Grohnde Kampagne
Sie sind hier: Geschichtsprojekt » Veranstaltungen

Veranstaltungen

zum Geschichtsprojekt   40 Jahre „Schlacht um Grohnde“

Do. 27. April 2017  |   Göttingen

"OM 10"
Obere Masch 10, 37073 Göttingen

18.00 Uhr  Eröffnung der Ausstellung 40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

19.00 Uhr Veranstaltung  40 Jahre "Schlacht um Grohnde"  - Geschichte, Gegenwart und Perspektiven der Anti-AKW-Bewegung 
mit Filmen, Zeitzeugenberichten und Podiumsdiskussion u.a. mit Peter Dickel (Regionalkonferenz Grohnde)

Veranstalter:  Göttinger Arbeitskreis gegen Atomenergie und Anti-Atom-Initiative Göttingen.

[Veranstaltungsflyer Göttingen]

28. April - 01. Mai 2017  |   Göttingen

"OM 10"
Obere Masch 10, 37073 Göttingen

Ausstellung 40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

Öffnungszeiten:

  • 14.00 - 18.00 Uhr  
  • am 1. Mai zusätzlich von 10.30 - 11.30 Uhr

Veranstalter:  Göttinger Arbeitskreis gegen Atomenergie und Anti-Atom-Initiative Göttingen.

[Veranstaltungsflyer Göttingen]

02. - 12. Mai 2017  |   Göttingen

Kreishaus des Landkreises Göttingen
Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen

Ausstellung 40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

Öffnung:

  • zu den üblichen Öffnungszeiten
  • (Mo-Do. 08.00 16.30 / Fr. 08.00 - 12.00 Uhr)

Veranstalter:  Göttinger Arbeitskreis gegen Atomenergie und Anti-Atom-Initiative Göttingen.

[Veranstaltungsflyer Göttingen]

15. - 26. Mai 2017  |   Bad Pyrmont

Ausstellung  40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

 
Vom 15. - 26. Mai zeigt der GRÜNE Kreisverband die Ausstellung in Bad Pyrmont. Ort, Öffnungszeiten und begleitende Veranstaltungen sind noch nicht bekannt.

Vergangene Veranstaltungen

Mi. 29 März 2017  |   Hameln

Ort:  radio aktiv, Deisterallee 3, 31785 Hameln

18.00 Uhr

Die Bezirksgruppe Hameln-Pyrmont der Gewerkschaft der Polizei nimmt die Ausstellung 40 Jahre "Schlacht um Grohnde" zum Anlass und lädt in Kooperation mit dem Lokalsender radio aktiv in dessen Räume am Bürgergarten in Hameln zu einer Gesprächsrunde ein.

Die „Staatsgewalt“ stellt sich dem Diskurs:
Was legitimiert Gewaltanwendung des Staates gegen seine Bürger/Innen?
(Wann ist Widerstand der Bürger/Innen gegen den Staat wirklich Pflicht?)

Es unterhalten sich mit Ihnen Polizeipräsident Uwe Lührig, Landrat Tjark Bartels und die Historiker Bernhard Gelderblom und Dr. Dirk Götting.  Moderation: Karsten Holexa (radioaktiv) und Ralf Hermes (GdP)

[Einladung auf der Homepage der GdP]

18. März - 07. April 2017  |   Hameln

Ausstellung  40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

Hamelner Münster, Münsterkirchhof 7, 31785 Hameln

Öffnungszeiten
März:   10.00 - 17.00 Uhr
April:    10.00 - 18.00 Uhr

Offene Führungen
donnerstags  16.30 Uhr durch Bernhard Gelderblom

Kontakt zur Verabredung von Führungen für Gruppen:
gelderblom(ätt)t-online.de

Gottesdienst - 19.03.2017 | Hamelner Münster

In den 70er Jahren sah sich Eckard Bretzke als Pastor in Hameln-Tündern mit dem Plan konfrontiert, im Weserbergland ein Atomkraftwerk zu bauen. Nach anfänglicher Offenheit wurde er unter dem Eindruck der Ereignisse und fachlichen Diskussionen zum Kritiker, gründete eine der ersten Bürgerinitiativen. Heute lebt Bretzke im Ruhestand in der Region Hannover. 2014 wurde er gefragt, ob er als Treuhänder im Rechtshilfefonds Atomerbe Grohnde mitarbeiten würde und sagte zu.

Im Rahmen des Geschichtsprojektes bereitet Eckard Bretzke in Zusammenarbeit mit Hamelner PastorInnen und dem Umweltbeauftragten der Hannoverschen Landeskirche einen Gottesdienst vor, der am Sonntag, dem 19. März 2017, um 10 Uhr in der Münster Kirche in Hameln stattfindet.

Kontakt:  eus.bretzke(ätt)t-online.de  

Eckard Bretzke als Kundgebungsredner 1976 in Hameln und 2014 in Hannover
Eckard Bretzke als Kundgebungsredner 1976 in Hameln und 2014 in Hannover

Samstag, 18. März 2017

"Geschichten und Geschichte" - Der Geschichtsmarkt zum Projekt.

Kulturzentrum Sumpfblume, Am Stockhof 2a, Hameln

Einlass ab 14.30 Uhr

15.00 Uhr  Empfang mit Kaffee und Kuchen, Begrüßung und Eröffnung

ab 15.30 Uhr  

  • Talkrunden im Saal (bis etwa 18.00 Uhr)
  • Clips, Videos, Filme im Gruppenraum 1 (bis 21.00 Uhr -> Filmprogramm)

16.00 Uhr  Führung durch die Ausstellung (Bernhard Gelderblom)

19.00 Uhr  Musik aus jenen Tagen mit der MobilenEinsatzKapelle Bochum

Kontakt:

geschichtsprojekt(ätt)grohnde-kampagne.de | 0174 - 3576821 (Peter Dickel)

Film-Programm

15.30 Uhr     Clips + Videos seit den 70ern bis heute aus Internet + Archiven

17.00 Uhr     Ich fühlte mich wie in einem fremden Land, 1983

19.30 Uhr     Unser gemeinsamer Widerstand

Freitag, 17. März 2017

Hamelner Münster, Münsterkirchhof 7, 31785 Hameln

16.00 Uhr   Eröffnung der Ausstellung 40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

Grußworte:

  • Tjark Bartels, Landrat des Landkreises Hameln-Pyrmont,
  • Peter Dickel (Regionalkonferenz AKW Grohnde abschalten)

Einführung in die Ausstellung:

  • Bernhard Gelderblom, Historiker, Hameln

18.00 Uhr   Passionsandacht zur Ausstellungeröffnung, Pastor Risel

Spenden für das Geschichtsprojekt:

GLS Bank | IBAN: DE49 4306 0967 4067 8836 01 | Stichwort „Geschichtsprojekt“
AG Schacht KONRAD e.V.  


Spenden

für das Geschichtsprojekt:

Die AG Schacht Konrad e.V. führt treuhänderisch ein Pro­jektkonto. Spenden auf dieses Konto sind steuerbegünstigt.

GLS Gemeinschaftsbank
IBAN:
DE49 4306 0967 4067 8836 01
Stichwort „Geschichts­pro­jekt“


Kontakt:

geschichtsprojekt(ätt)grohnde-kampagne.de

0174 - 3576821  (Peter Dickel)