Termine

18.03. - 07.04.17 | Ausstellung

40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

Hamelner Münster
Münsterkirchhof 7
31785 Hameln

Öffnungszeiten
März:   10.00 - 17.00 Uhr
April:    10.00 - 18.00 Uhr

Offene Führungen
donnerstags  16.30 Uhr durch Bernhard Gelderblom

Kontakt zur Verabredung von Führungen für Gruppen:
gelderblom@t-online.de

[Ausstellungstafeln als PDF-Datei]

10.03. - 07.05.17 | Region Braunschweig

Vom 10.3. bis 07.5. finden die diesjährigen Europäischen Aktionswochen für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima“ / Region Braunschweig statt. Schwerpunktmäßig wird eine Ausstellung in der Trinitatiskirche in Wolfenbüttel  mit entsprechendem Rahmenprogramm zu sehen sein. Ein weiterer Schwerpunkt sind die Tschernobyl- und Fukushima-Zeitzeugen, die sowohl in das offizielle Programm mit eingeplant werden, aber auch  (kostenlos) für Berichte und Gespräche in Schulen und Gruppen gebucht werden können. Darüber hinaus gibt es weitere interessante Veranstaltungen zu den Themen „Gedenken an Tschernobyl und Fukushima“ und „Ernuerebnare Energie/ Energiewende“. 

Ansprechpartner:  Paul Koch: paul.koch47(ätt)gmx.de

Zum Download:

Schirmherr der Veranstaltungen ist Jörg Röhmann (SPD), Staatssekretär im Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung und vormals Landrat im Kreis Wolfenbüttel

26.03. - 09.08. 2017 | 20 Wochen Aktions-Präsenz Büchel

Büchel (Rheinland-Pfalz) ist der einzige Standort der Bundeswehr, an dem Atomsprengköpfe lagern. [mehr Infos über Büchel

Motiviert durch die guten Erfahrungen der Aktionspräsenz 2016 mit 45 Gruppen verstärken wir bis zur Bundestagswahl (September 2017) den Druck. Wir werden 20 Wochen lang in Büchel in der Eifel protestieren, vom 26. März bis 9. August 2017. Die 20 Wochen stehen für die 20 Atombomben, die in Büchel stationiert sind. Die US-Regierung plant, diese Atombomben aufzurüsten. Die neuen Atombomben, Typ B61-12, sind zielgenauer, flexibler und dadurch „besser“ einsetzbar. Eine neue Spirale der atomaren Aufrüstung hat begonnen. Ein Atomkrieg hätte unvorstellbare Folgen für die Bevölkerung und alles Leben auf der Erde.

Beteilige Dich an der Aktionspräsenz! Komm mit Deiner Gruppe, Deinem Freundeskreis, Deiner Familie oder allein nach Büchel!

[alle Infos zur Aktionspräsenz] [Flyer (PDF)]

Mi. 29. März 2017 | GdP-Gesprächsrunde

Ort:  radio aktiv, Deisterallee 3, 31785 Hameln

18.00 Uhr

Die Bezirksgruppe Hameln-Pyrmont der Gewerkschaft der Polizei nimmt die Ausstellung 40 Jahre "Schlacht um Grohnde" zum Anlass und lädt in Kooperation mit dem Lokalsender radio aktiv in dessen Räume am Bürgergarten in Hameln zu einer Gesprächsrunde ein.

Die „Staatsgewalt“ stellt sich dem Diskurs:
Was legitimiert Gewaltanwendung des Staates gegen seine Bürger/Innen?
(Wann ist Widerstand der Bürger/Innen gegen den Staat wirklich Pflicht?)

Es unterhalten sich mit Ihnen Polizeipräsident Uwe Lührig, Landrat Tjark Bartels und die Historiker Bernhard Gelderblom und Dr. Dirk Götting.  Moderation: Karsten Holexa (radioaktiv) und Ralf Hermes (GdP)

[Einladung auf der Homepage der GdP]

31.03. - 02.04.17 | Frühjahrskonferenz

Göttingen

"Bis vor einigen Jahren gab es regelmäßig Frühlings- oder Herbstkonferenzen, bei denen sich Aktive aus verschiedenen Spektren und Gruppen der Anti-Atom-Bewegung trafen und inhaltlich austauschten. Viele vermissen das. Gut funktionierende Vernetzungen gibt es gerade nur bei einzelnen Themenschwerpunkten zum Beispiel mit den Atommüllkonferenzen oder der Vernetzung zu Atomtransporten. Das finden wir nicht schlecht, würden uns aber auch wieder einen Blick über den eigenen Aktions- und Thementellerrand wünschen und schauen: Wo steht die Anti-Atom-Bewegung eigentlich aktuell? Was sind aktuelle Themen?"

Alle Infos / Programm

Sa. 01.04.17 | Regionalkonferenz

ab 11.00 Uhr

Café täglich
Osterstraße 41
31785 Hameln

Neben der Auswertung der bisherigen Maßnahmen zum Geschichtsprojekt steht die aktuelle Auseinandersetzung um die Gefahren der noch laufenden Atomkraftwerke auf der Tagesordnung: Störfälle, Renegade-Alarm(e), Katastrophenschutz. [Einladung]

Mo., 03.04.17 | Mahnwache Göttingen

18.00 - 19.00 Uhr  

Am Gänseliesel (am alten Rathaus)
Markt, 37073 Göttingen

VeranstalterIn:  Anti-Atom-Initiative Göttingen

04.04.2017 | 50 Jahre Atommüll in ASSE II

Am Dienstag, dem 4. April 1967 begann - unter Polizeischutz - die Einlagerung radioaktiver Atommüll-Fässer in das damals schon mehr als 60 Jahre alte Salzbergwerk ASSE II. Zunächst wurden die Fässer stehend gestapelt, später liegend, bis man schließlich dazu überging, die Fässer in den großen Kavernen zu "verstürzen" und mit Salz zu überdecken. 1978 wurde die Einlagerung eingestellt. Wenig später traten - von Kritikern sehr exakt prognostizierte - Wasserzutritte auf. Erst nach heftigen Auseinandersetzung um die damals geplante Flutung des Atommülls wurde die ASSE II 2009 ins Atomrecht überführt und in die Obhut des Bundesamtes für Strahlenschutz überführt. Das soll seitdem die Anlage schließen, möglichst nach Rückholung des Atommülls. Die könnte nach Auffassung des Amtes ab Mitte der 2030er Jahre beginnen. Ob das nicht viel zu spät ist und ob wirklich alles dafür getan wird, den Atommüll rauszuholen oder nicht letztlich doch alles auf eine spätere Flutung hinausläuft, ist umstritten. (Di)

Mi., 20.04.17 | AntiAtomPlenum

19.00  Uhr

Anti-Atom-Plenum Weserbergland, Sumpfblume, Am Stockhof 2a, 31785 Hameln

[Homepage]

So. 23.04.17 | 5. Protest- und Kulturmeile Brokdorf

ab 2 vor 12.00 Uhr mittags am AKW Brokdorf

 

alle Infos:

www.AKW-Brokdorf-abschalten.de

Do. 27. April 17 | Veranstaltung Göttingen

"OM 10"
Obere Masch 10, 37073 Göttingen

18.00 Uhr  Eröffnung der Ausstellung 40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

19.00 Uhr Veranstaltung  40 Jahre "Schlacht um Grohnde"  - Geschichte, Gegenwart und Perspektiven der Anti-AKW-Bewegung 
mit Filmen, Zeitzeugenberichten und Podiumsdiskussion u.a. mit Peter Dickel (Regionalkonferenz Grohnde)

Veranstalter:  Göttinger Arbeitskreis gegen Atomenergie und Anti-Atom-Initiative Göttingen.

[Veranstaltungsflyer Göttingen]

28.04. - 01.05.17 | Ausstellung Göttingen

"OM 10"
Obere Masch 10, 37073 Göttingen

Ausstellung 40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

Öffnungszeiten:

  • 14.00 - 18.00 Uhr  
  • am 1. Mai zusätzlich von 10.30 - 11.30 Uhr

 

Veranstalter:  Göttinger Arbeitskreis gegen Atomenergie und Anti-Atom-Initiative Göttingen.

[Veranstaltungsflyer Göttingen]

02. - 12. Mai 17 | Ausstellung Göttingen

Kreishaus des Landkreises Göttingen
Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen

Ausstellung 40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

Öffnung:

  • zu den üblichen Öffnungszeiten
  • (Mo-Do. 08.00 16.30 / Fr. 08.00 - 12.00 Uhr)

 

Veranstalter:  Göttinger Arbeitskreis gegen Atomenergie und Anti-Atom-Initiative Göttingen.

[Veranstaltungsflyer Göttingen]

15. - 26. Mai 2017 | Ausstellung Bad Pyrmont

Ausstellung  40 Jahre "Schlacht um Grohnde"

 
Vom 15. - 26. Mai zeigt der GRÜNE Kreisverband die Ausstellung in Bad Pyrmont. Ort, Öffnungszeiten und begleitende Veranstaltungen sind noch nicht bekannt.

24.- 28.05.17 | Evangelischer Kirchentag

mit Infoständen von

.ausgestrahlt und Arbeitsgemeinschaft Schacht KONRAD

25.05.-05.06.17 | Kulturelle Landpartie im Wendland

[www.kulturelle-landpartie.de]

02.06.17 | Kulturelle Widerstandspartie

im Rahmen der kulturellen Landpartie im Wendland.

Pfingstfreitag, 02. Juni
ab 14.00 Uhr
am Erkundungsbergwerk Gorleben

Von 14.00 Uhr bis in die Nacht vor dem Erkundungsbergwerk Gorleben. Wir laden euch ein am Ort der Empörung mit uns bunt, frech und widerständisch zu sein. [weiterlesen]

Sa, 10.06.17 | Niedersächs. Standorte Treffen

11.00  Uhr  | 

Niedersächsisches Standorte-Treffen,
ver.di-Höfe,
Goseriede 10, Hannover

So. 25.06.17 | 90 KM Menschenkette Aachen - Tihange

Sonntag, 25. Juni startet die Menschenkette zur sofortigen Abschaltung der Atomkraftwerke Tihange 2 und Doel 3. Menschen aus drei Ländern mit unterschiedlichen Sprachen protestieren gemeinsam Hand-in-Hand. Mit der Menschenkette setzen wir zu Zehntausenden ein weithin sichtbares Zeichen gegen die Gefährdung von Millionen Menschen in Europa.

JEDER METER ZÄHLT! – Wir brauchen DICH!

Nur gemeinsam können wir die Kettenreaktion Wirklichkeit werden lassen.

[www.chain-reaction-tihange.eu/de/]