Grohnde Kampagne
Sie sind hier: Aktionen » 2017 - A380 am AKW

2017 - A380 am AKW

Aktion „Flugzeug gegen AKW“ leider verschoben

(So. 15-10-2017) Die für kommenden Samstag, den 21. Oktober geplante Aktion „Flugzeug gegen AKW“ muss leider verschoben werden. Wegen des langanhaltenden Regens in den vergangenen Wochen kann nicht sichergestellt werden, dass das für die Aktion vorgesehene Feld rechtzeitig abgeerntet und tragfähig ist. Wir bedauern das sehr und hoffen auf einen geeigneten Termin 2018.

Die Aktion ist uns wichtig, weil sie auch dazu dienen soll, sich selbst ein Bild zu machen, vergleichbar etwa mit der Aktion „Pass bloß auf“ im November 2013. Damals haben wir an sieben Reaktorstandorten bundesweit gleichzeitig Luftballons aufsteigen lassen und untersucht, wie sich die radioaktive Wolken nach einem Störfall ausbreiten könnten. [Auswertung]

Für die, die unsere Absage nicht erreicht, steht am kommenden Samstag, dem 21. Oktober ab 11.00 Uhr zumindest ein Info-Stand mit Kaffee und Kuchen an der Straße zum AKW.

Und für 13.00 – 16.00 Uhr lädt die Regionalkonferenz zu einem offenen Treffen ins Café täglich in Hameln. Ohne feste Tagesordnung wollen wir über den Stand der Dinge Ende 2017 plaudern.

Wir wollen am Samstag, dem 21.10.2017 um 11.59 Uhr die Originalumrisse eines Airbus A380 in Gestalt einer Menschenreihe auf einem Feld vor dem AKW Grohnde nachbilden: 72 m Länge, 80 m Spannweite, 560 t Startgewicht.

Die Flugzeugspitze weist in Richtung Reaktorgebäude. Die Installation soll symbolisch auf die potenzielle terroristische Bedrohung durch den Einschlag eines Großraumflugzeugs hinweisen. Dieses Szenario ist wesentlicher Bestandteil der aktuell laufenden Anwohnerklage gegen die Betriebsgenehmigung des AKW Grohnde.

Die eigentliche Aktion soll kurz vor Mittag starten und ca. 15 bis 20 Minuten dauern. Das Ergebnis wird im Bild festgehalten. Für die Presse steht ein Hubsteiger bereit, von dem aus der simulierte Anflug eines A380 auf das AKW Grohnde dargestellt werden soll. Vor und nach der Aktion besteht genügend Gelegenheit für Gespräche. Infostände sowie ein Getränkestand und - nicht zu vergessen - Toiletten sind ebenfalls vor Ort.

Bitte finde Dich spätestens um 11.30 Uhr am AKW Grohnde in Emmerthal ein und bring so viele Mitstreiter wie möglich mit! Festes Schuhwerk oder Gummistiefel sind dringend zu empfehlen!

Bitte diese Infos weiterleiten mit dem Veranstaltungs-Flyer!